Erfahre mehr über die Druckerei Odermatt AG 

Für die Produktion von qualitativ hochstehenden Drucksachen werden Materialien verwendet, welche bei ihrer Herstellung Emissionen erzeugen (Papier, Farben usw.). Auch durch die Infrastruktur zur Erzeugung der Printprodukte sowie deren Spedition entstehen Emissionen. 

Zusammen mit CLIMATEPARTNER SWITZERLAND haben wir alle unsere Arbeitsprozesse in ökologischer Sicht geprüft und punktuell verbessert – und werden dies auch weiterhin tun. Eine Produktion frei von Emissionen ist jedoch zurzeit nicht möglich. Das wachsende Bewusstsein der Bevölkerung und der Wirtschaft hat dazu geführt, dass heute Zertifikate zur Reduktion von CO2 (Investitionen in ökologisch nachhaltige Projekte) erworben werden können. Auf diese Weise entsteht eine sogenannte CO2-Kompensation. Mit dieser sinnvollen Investition kann jeder etwas zum Klimaschutz beitragen. Diese zusätzlichen «grünen» Ausgaben belaufen sich auf rund 1% der regulären Kosten eines Druckauftrages. Zudem besteht die Möglichkeit, auf den Drucksachen durch die Bezeichnung «klimaneutral gedruckt» ein positives Zeichen zu setzen.

 

Waldschutz Santa Maria in Brasilien

Das Santa Maria Waldgebiet umfasst rund 70‘000 Hektaren Amazonas-Regenwald. Ein umfassendes Managementsystem garantiert die nachhaltige Nutzung des Waldes. Das Projekt kommt auch der lokalen Bevölkerung zugute – mehr als 50 direkte und 200 indirekte Stellen wurden mit dem Projekt geschaffen. Projektstandard: VCS (Verified Carbon Standard)